Steuer, les anches made in France

Hein Wiedijk studierte bei George Pieterson an dem Sweelinck conservatorium in Amsterdam. Er schließt sein Studium mit Auszeichnung ab und gründet zusammen mit Frank van de Laar (Piano) und Larissa Groeneveld (Violoncello) das Trio Dante. Das Trio Dante wurde bei internationalen Kammermusikwettbewerben mehrfach mit Preisen ausgezeichnet und hat mehrere CDs herausgebracht und sich an Radioaufnahmen beteiligt. Das Ensemble tritt europaweit auf.

Seit 1996 ist Hein Wiedijk Mitglied des Königlichen Concertgebouw Orchesters. Neben seiner Orchestertätigkeit spielt er in zahlreichen Kammermusikensembles (Gervase de Peyer, Bijlsma, Vera Beths, Han de Vries, Pierre Pierlot, Alexei Ogrinchouk, Hervé Joulain, George Pieterson, Kathryn Stott).

Er hat gemeinsam mit Frank van de Laar und Pierre Wispelwey die Klarinetten-Sonaten von Brahms aufgenommen und kürzlich das Kammermusikensemble Camerata RCO mit Musikern aus dem Königlichen Concergebouw Orchester Amsterdam gegründet. Camerata spielt bei großen Festivals in Europa, Asien und in den USA. Hein Wiedijk hat ebenfalls die Introduction et allegro von Ravel mit Emily Beynon auf der Flöte eingespielt.

Hein Wiedijk spielt seit mehr als 15 Jahren das Modell S100 von Steuer.